Ökumenische Hospizgruppe e. V.
Rheinbach . Meckenheim . Swisttal

Herzlich Willkommen

Wir sind ein ambulanter Hospizdienst, der Schwerkranke, Sterbende und Trauernde in der Region Rheinbach, Meckenheim und Swisttal begleitet.
Wenn Sie Begleitung oder Unterstützung wünschen, wählen Sie bitte : 0177-2178337. Sie erreichen unter dieser Mobilfunknummer unsere Koordinatorinnen.

L E T Z T E    Hilfe Kurs
Mittwoch den 13. Juni - Anmeldeschluss 6.6

Mussten Sie sich am Bett eines Schwerkranken schon einmal die Frage stellen: Was soll ich jetzt bloß tun? .. mehr ...


Gesprächs-Café Rheinbach

  • Montag 07.05.2018
  • Montag 21.05.2018 - kein Gesprächscafé

Gesprächs-Café Meckenheim

  • Dienstag 08.05.2018
  • Dienstag 22.05.2018 - kein Gesprächscafé

Welthospiztag 2017

Filmbeitrag: Unser Aktionsstand in Rheinbach

Am 13. und 14. Oktober 2017 gab es anlässlich des Welthospiztages unseren Aktionsstand in Rheinbach. Die Raiffeisenbank hatte hierfür ihr Foyer zur Verfügung gestellt.

©Filmteam der Staatlichen Glasfachschule Rheinbach: Alexander Brahm, Mirco Berger, Jannik Lierfeld, Liam Balzert.

Kurzmeldungen



Neujahrsempfang der FDP in Rheinbach

Zum Neujahrsempfang der Liberalen im Rheinbacher Himmeroder Hof
FDP Vorsitzende Fr. Vogt, Manfred Engler, FDP-Schatzmeisterin Fr. Jung.
23.03.2018 Rheinbach

Zum Neujahrsempfang der Liberalen im Rheinbacher Himmeroder Hof war auch Manfred Engler (2. Stellv. Vorsitzende) von der Ökumenischen Hospizgruppe geladen. So hatte er Gelegenheit, auch die Arbeit der Hospizgruppe in der Region vorzustellen. Es wurde nicht nur Politik gemacht, sondern auch für den guten Zweck gesammelt. Passend war dann auch das Kästner-Zitat von Tamara Vogt: Wird`s besser, wird`s schlimmer, fragt man alljährlich, seien wir ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich.
Monika Matern © Foto: Sebastian Ruland



Bridgeclub spendete

Meckenheim im Januar -
Bridgeclub spendete für die Hospizarbeit

Alljährlich sammelt der Bridgeclub Meckenheim beim Weihnachtsturnier für einen guten Zweck. In diesem Jahr konnte Prof. Dr. Lukas Radbruch (Vorsitzender der Ökumenischen Hospizgruppe e.V.) dann von Hartmut Manseck (Vorsitzender des Bridgeclub Meckenheim) die Spende entgegennehmen. Hiermit soll die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer in der Sterbe- und Trauerbegleitung unterstützt werden. Die Ökumenische Hospizgruppe freut sich über dieses Engagement und die Unterstützung aus der Region – für die Region.
Monika Matern